Stifts-Apotheke Dortmund
Stifts-Apotheke Dortmund

 

Über 50 Jahre Stifts-Apotheke in Dortmund-Hörde

 

 

Für die Arzneimittelversorgung im Dortmunder Stadtteil Hörde ist sie eine feste, unverzichtbare Größe: Die Stifts-Apotheke feierte im Dezember 2010 ihr 50-jähriges Bestehen.

 

Am 1. Dezember 1960 war es, als Apothekerin Ilse Mantell die Stifts-Apotheke an der Hörder Semerteichstraße 184 eröffnete. Zehn Jahre später erfolgte die Verlegung der Apotheke – per Umzug in einen Neubau an der Hörder Semerteichstraße 188, an dem die Stifts-Apotheke bis heute beheimatet ist.

 

Gründerin Ilse Mantell verstarb im Jahr 1977. 1982 übernahm ihr Sohn Michael Mantell, die in der Zwischenzeit verpachtete Apotheke. Der heute 59-jährige entwickelte die Stifts-Apotheke in den Folgejahren zu einem modernen Gesundheitszentrum. Im Labor werden nach wie vor Spezialrezep­turen hergestellt. Täglich werden aus Gründen der Arzneimittelsicherheit Fertigarzneimittel überprüft und analysiert . Nicht zuletzt beraten Mantell und sein qualifiziertes Team die Kunden und Patienten zu Risiken und Nebenwirkungen rund um das besondere Gut Arzneimittel .

 

Darüber hinaus hielt aber auch modernste Computertechnologie Einzug in die Apotheke. „Ein Beispiel sind die Rabatt­verträge der Krankenkassen mit vielen Arzneimittelherstellen“, erläutert Mantell. „Sie verwirren nicht nur die Patienten, sondern führen dazu, dass wir in der Apotheken­software die Lieferverträge für über 20 000 Arzneimittel erfassen und aktualisieren müssen. Jeden Monat werden daher sage und schreibe zehn Millionen Datensätze von uns aktualisiert.“

 

Michael Mantell hat in seiner über 30-jährigen pharmazeutischen Tätigkeit stets über den Tellerrand der Pharmazie hinausgeblickt. „Wir Apotheker sind Kaufmann und Heilberufler zugleich.“ Daher engagiert er sich seit vielen Jahren als Vorsitzender des Apothekervereins Dortmund, der sich u. a. um die wirtschaftlichen Interessen des Berufsstandes kümmert. Und er organisiert als Notdienstbeauftragter die Nacht- und Notdienste aller 166 Dortmunder Apotheken – mitunter eine Sisyphusarbeit. Dem heilberuflichen Part seines Berufs widmet er sich als Vorstandsmitglied der Apotheker­kammer Westfalen-Lippe, dem er seit 2005 angehört.

 

Mit Spannung und Zuversicht blickt Apothekenleiter Michael Mantell heute in die Zukunft – ungeachtet der zahlreichen Zumutungen für die inhabergeführte Apotheke durch Gesundheitsreformen im Jahrestakt. „Nach Jahren der Deindus­tria­lisierung ist Hörde heute ein echter Modell-Stadtteil für den Strukturwandel in Dortmund. Ich bin optimistisch, dass es gelingen wird, unseren Ortsteil im Schatten der Hermannshütte zu einem modernen, freizeitorientierten Stadtteil mit technologieorientierten Neuansiedlungen von Unternehmen zu entwickeln.“

 

Bei allem Fortschrittsdenken und aller Dynamik dürfe man aber die alten und gehandicapten Menschen nicht aus dem Blick verlieren; „Gerade für diese Gruppe ist die Apotheke eine zentrale und niederschwellige Anlaufstelle rund um die Gesundheit“, so Mantell. „Ich kann die Politik nur eindringlich davor warnen, die wohnortnahe, unabhängige, sichere und preisgünstige Arzneimittel­versorgung durch die inhabergeführte Apotheke aufs Spiel zu setzen.“

 

Passend zum 50-jährigen Apotheken­jubiläum steht die nächste Pharmazeuten-Generation im Hause Mantell bereit, die Tradition fortzusetzen: Schon längst hat Sohn Christian sein Pharmaziestudium erfolgreich abgeschlossen.

 

Hier finden Sie uns

Stifts-Apotheke Dortmund

Hörder Semerteichstr. 188

44263 Dortmund-Hörde

Kontakt

Bei Fragen oder Rezeptvorbestellungen rufen Sie uns gerne an unter:

 

0231 - 41 34 66

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Stifts-Apotheke Dortmund 2014